Author Archive » Achim

China’s Blockchain Service Network integrates Chainlink Oracles

China’s Blockchain Service Network (BSN) is integrating the Chainlink Oracle Service (LINK) into its ecosystem.

BSN was recently formed by the State Information Center of China, China Mobile, China Unionpay, and Red Date Technologies. The goal of this consortium is to build an infrastructure that will lower the barriers to entry for blockchain technology.

Chinese city issues post-pandemic consumer vouchers in blockchain

Blockchain was too expensive
Yifan He, CEO of Red Date Technology and co-founder of BSN, told Cointelegraph that when his company began experimenting with blockchain technology, he was excited about the new capabilities it allowed, but was appalled at how expensive it was:

„We really saw the Internet upgrade to the distributed way of transmitting data. So we really liked the technology. But, at the same time, we thought it was too expensive because just to create the environment, set up the framework, and build the nodes, it costs almost half a million yuan to set up the project.

Chinese mining company Ebang will be listed on the Nasdaq this week

Chainlink was not the number one choice
Initially, Chianlink was not BSN’s number one choice, it was second on the list of potential providers of oralized data. However, it says they were influenced by the strength of the community and the Chainlink team:

„We looked at the first four on the list, Chainlink was not number one. It was number two. But we saw that Chainlink has the best community, the best support. […] Plus, we really liked the team.“

„The development phase of the Yuan Digital is completed,“ says central bank official
He also pointed out that, unfortunately, there are too many misconceptions about China’s blockchain projects in the West, so he stated: „not everything in China is bad.

La correlación del S&P 500 de Bitcoin significa que debería costar 18.000 dólares, dice el analista.

La fuerte correlación con el S&P 500 significa que el BTC/USD debería ser más de 18.000 dólares a menos que el mercado caiga, dice el creador de stock-to-flow.

Bitcoin (BTC) debería costar 18.000 dólares ahora mismo – o el S&P 500 debe colapsar, dice el analista que está detrás del modelo que predice un precio de BTC de 288.000 dólares.

En una serie de tweets del 17 de junio, PlanB -el creador de los activos cruzados stock-to-flow y stock-to-flow- puso de relieve una correlación entre la mayor criptodivisa y el mercado de valores.
Bitcoin Era contra S&P 500: Algo tiene que dar

Según PlanB, Bitcoin y el S&P 500 están ambos correlacionados y cointegrados, con el valor „R al cuadrado“ del par al 95%.

Una correlación tan grande sugiere que Bitcoin, como variable dependiente, es extremadamente susceptible a los movimientos en el S&P 500.

Destacando los acontecimientos de marzo, cuando Bitcoin cayó en línea con las existencias y luego se recuperó, PlanB llegó a la conclusión de que el nivel actual del S&P 500 implica un precio BTC de 18.000 dólares. La única alternativa es que el propio mercado de valores caiga.

„Esto concuerda con el modelo S2FX: $288K BTC en S2F56 -> implica $4300 S&P,“ continúa otra parte del tweet.

Bitcoin vs. S&P 500 a través de ciclos de reducción a la mitad

Stock-to-flow predice el rendimiento de los precios de Bitcoin basándose en la cantidad de monedas „nuevas“ que entran en circulación frente a la oferta existente.

Dado que el suministro de Bitcoin es inmutable sin importar el interés que haya en la minería, el stock-a-flujo teoriza que para el 2024 – la próxima reducción a la mitad de Bitcoin – BTC/USD alcanzará los 288.000 dólares o más.
¿Bitcoin es como una posición de acciones superapalancadas?

Aunque PlanB señaló que la relación no es nada nuevo para Bitcoin, el recordatorio es oportuno, ya que en la misma semana Bitcoin volvió a mostrar una tendencia a seguir los movimientos de las existencias.

La situación se complica por las medidas relacionadas con el coronavirus, como la flexibilización cuantitativa, que infla la oferta monetaria, aumentando tanto las existencias como Bitcoin, dijo.

Al mismo tiempo, los mercados bursátiles están siendo objeto de una intervención cada vez mayor en forma de competencia artificial por parte de los bancos centrales que compran acciones sin valor.

Esto ha llevado a sospechas de comentaristas que sugieren que el encierro de los últimos meses está pendiente de una corrección – quizás en sólo dos semanas.

Bitcoin, entonces, sigue estando muy lejos de „desacoplarse“ de las fuerzas macro.

„Sí, implica que BTC no es un activo no correlacionado. Como dije en ese tweet de septiembre de 2019 „la verdadera prueba es una situación de estrés“. Supongo que con Corona hemos tenido una prueba de este tipo: BTC no parece no estar correlacionado“, dice otro comentario de PlanB.

„De hecho, la BTC me parece una posición de S&P apalancada 416x (con un -99% de stop loss).“

De faux fonctionnaires du gouvernement font chanter les gens pour mettre de l’argent dans une machine Bitcoin

Le service de police local d’une ville canadienne tire la sonnette d’alarme au sujet d’une escroquerie liée au bitcoin (BTC) qui voit des criminels se faire passer pour des fonctionnaires et appeler des résidents sans méfiance pour leur dire de déposer de l’argent dans une «machine bitcoin».

L’escroquerie, rapportée pour la première fois par le journal local The Sherwood Park News, a jusqu’à présent trompé deux victimes pour qu’elles déposent une somme combinée de 21000 CAD (15500 USD) dans des kiosques Bitcoin Profit en menaçant d’arrêter les victimes si elles ne se conformaient pas.

Selon l’article, l’escroc dans le premier cas a déclaré qu’il était un officier de la Gendarmerie royale du Canada (GRC), tandis que dans l’autre cas, l’individu a prétendu qu’il travaillait pour l‘ Agence du revenu du Canada (ARC), l’administration fiscale du pays.

Dans le cas du faux policier, l’escroc aurait déclaré à la victime que son numéro de sécurité sociale avait été compromis et qu’il y avait plusieurs allégations de fraude en suspens contre lui. Si la victime s’exécutait, cependant, tout serait réglé et il ne serait pas arrêté.

Jusqu’à présent, l’arnaque n’a été signalée que dans le comté de Strathcona, situé à l’extérieur d’Edmonton, dans la province canadienne de l’Alberta

Selon l’article, l’une des victimes a perdu 12 000 CAD (8 850 USD) à la suite de l’arnaque, et la police met désormais en garde les autres contre les victimes des mêmes escrocs:

«Il n’y a aucune circonstance où la police communiquera avec des personnes qui demandent du bitcoin», a déclaré le gend. Chantelle Kelly, de la GRC du comté de Strathcona, a déclaré dans un commentaire.

Kelly a ajouté que «les escrocs contactent généralement des centaines de personnes en espérant que quelqu’un leur enverra de l’argent»

En effet, c’est loin d’être la première fois que des escrocs usurpent l’identité de représentants du gouvernement au Canada afin de mettre la main sur le bitcoin.

La même chose s’est également produite en octobre de l’année dernière, lorsque des escrocs se faisant passer pour des agents de l’Agence du revenu du Canada ont menacé des gens d’accusations de divers méfaits financiers, tout en exigeant des milliers de dollars en bitcoins pour avoir abandonné l’affaire, a rapporté la CBC .

Diese einfachen Faktoren deuten darauf hin, dass Bitcoin bald einen massiven Einbruch erleben könnte

Bitcoin hat seinen langjährigen seitwärts gerichteten Handel erneut ausgeweitet, da es in den letzten Tagen bei rund 9.700 USD gelegen hat. Die Krypto fiel an diesem Wochenende auf Tiefststände von 9.400 USD, aber die Käufer nahmen den Verkaufsdruck, der diese Bewegung antreibt, schnell auf.

Es scheint nun, dass es einige Faktoren gibt, die darauf hindeuten, dass eine Abwärtsbewegung unmittelbar bevorsteht

Wenn diese Faktoren ausreichen, um eine wichtige Trendlinie zu zerstören, die Bitcoin-Bullen verteidigt haben, könnte dies zu ernsthaften Verlusten führen und Bitcoin Trader bewegte sich in der Zeit nach seinem Rückgang von der mittleren 10.000-Dollar-Region auf Tiefststände von 8.600 US-Dollar in der Mitte der 9.000-Dollar-Region.

Die Unfähigkeit, hier einen entscheidenden Impuls zu erhalten, deutet darauf hin, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer in eine Sackgasse geraten sind, und weist möglicherweise auch auf die Möglichkeit hin, dass der Aufwärtstrend allmählich ins Stocken gerät.

Diese Vorstellung wird sicherlich durch die unzähligen Ablehnungen in der unteren fünfstelligen Preisregion gestützt.

Kurzfristig beobachten Analysten die Finanzierungsrate von Bitcoin und die Anzahl der Unterwasser-Long-Positionen genau, um zu erfahren, wohin sie als nächstes führen könnten.

Wenn eine positive Finanzierung die Benchmark-Kryptowährung nach unten drückt, besteht die Gefahr, dass sie unter eine wichtige Trendlinie fällt.

Bitcoin

Bitcoin konsolidiert sich, wenn bärenfördernde Faktoren auftauchen

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin geringfügig zu seinem aktuellen Preis von 9.730 USD.

Dies entspricht in etwa dem Niveau, auf dem es in der vergangenen Woche gehandelt wurde, obwohl ein kurzlebiger Anfall von Schwäche, der gestern zu beobachten war, dies gefährdete und BTC auf 9.400 USD drückte.

Der Rückgang auf diese Tiefststände führte zu einer Stimmungsverschiebung, die möglicherweise von den Käufern inszeniert wurde, um neue Short-Positionen zu fangen und Treibstoff für eine Aufwärtsbewegung bereitzustellen.

Trotzdem sind zwei Faktoren, die Käufer kurzfristig nicht begünstigen, die hohe Finanzierung von Bitcoin und die enorme Anzahl von Unterwasser-Long-Positionen bei Bitfinex.

Ein Analyst sprach über diese Faktoren und stellte fest, dass sie ihn dazu gebracht haben, bei BTC neutral zu werden.

„Ich habe mich vorerst neutral gedreht. Die Finanzierung ist überall positiv verlaufen und es gibt eine Reihe von BFX-Longs unter Wasser “, sagte er.

Analyst: Warum der Bitcoin-Markt nach dem Donnerstag „interessant“ wird …

Seit der Halbierung des Bitcoin am 11. Mai befürchten Anleger eine weit verbreitete „Kapitulation der Bergarbeiter“.

Eine Kapitulation der Bergleute ist ein Ereignis auf dem Kryptowährungsmarkt, bei dem viele Bergleute von BTC unrentabel werden. Dies geschieht häufig aufgrund eines von drei Dingen: 1) Preiskorrektur, 2) Anpassung der Netzwerkschwierigkeiten oder 3) Halbierung der Blockbelohnung.

Wenn Bergleute unrentabel werden, müssen sie das Bitcoin, das sie massenweise abgebaut haben, liquidieren, um das Licht an zu halten. Dies zwingt den Markt viel niedriger als er begonnen hat.

Obwohl die Auswirkungen auf die Preise nicht offensichtlich waren, zeigen die Daten, dass die Kapitulation der Bergarbeiter erneut begonnen hat. Die Sache ist: Der Kryptowährungsmarkt hat sich stark gehalten.

Bitcoin-Bergleute kapitulieren, aber der Markt hat es nicht

Am 31. Mai teilte der bekannte Bitcoin-Investor und Kommentator Conner Brown die folgenden Daten als Beweis dafür mit, dass die Kapitulation der Bitcoin Evolution beginnt. Es zeigt, dass in der vergangenen Woche Adressen, von denen angenommen wird, dass sie Bergleuten gehören, 673 Münzen mehr ausgegeben / verkauft haben, als sie generiert haben. Allein am letzten Tag wurden 279 überschüssige Münzen verkauft, was zeigt, dass Bitcoin-Bergleute versuchen, ihre Operationen durch Liquidation ihrer Bestände am Leben zu erhalten.

„In der vergangenen Woche haben Bergleute 673 Bitcoin mehr verkauft, als generiert wurden. Wir sehen Kapitulation durch ineffiziente Bergleute, aber die Preise bleiben stabil. Was denkst du passiert, wenn diese Bergleute endlich ausgerüttelt werden? “ Erklärte Brown.

bitcoin

Daten zur Bitcoin-Miner-Münzaktivität am letzten Tag und in der letzten Woche. Bild geteilt von Conner Brown; Daten von ByteTree

Viele mögen „Kapitulation“ zunächst als bärisches Zeichen betrachten, aber die Analysten werden optimistisch, weil der BTC-Preis angesichts dieser Unsicherheit nicht erschüttert wurde.

Der Finanzanalyst, Podcaster und Autor Preston Pysh sagte, dass der Preis „viel besser gehalten hat als ich jemals erwartet hatte“, ebenso wie die Hash-Rate des zugrunde liegenden Bitcoin-Netzwerks.

Die Stärke des Preises neben der Hash-Rate lässt darauf schließen, dass Käufer und andere Bergleute hereinkommen, um die durch „Kapitulation“ verursachten Lücken zu schließen.

Pysh glaubt, dass dies ein Zeichen dafür ist, dass die Dinge nach der Schwierigkeitsanpassung am Donnerstag sehr interessant werden, damit diese kapitulierenden Bergleute wieder ins Rennen zurückkehren können.

SBERBANK KAUFT 5.000 BLOCKCAIN-AMMS WÄHREND RUSSLAND DARÜBER NACHDENKT, DIE VERWENDUNG VON KRYPTO ZU VERBIETEN

Die Sberbank, Russlands größte Bank, kauft nach Angaben der lokalen Nachrichtenagentur Iswestija mehr kontaktlose Geldautomaten, die mit Blockketten betrieben werden. Interessanterweise erfolgt dieser Schritt inmitten eines Gesetzesvorschlags zur Bestrafung von Einzelpersonen und Unternehmen, die Krypto und Bitcoin Billionaire bei Finanztransaktionen verwenden.

SBERBANK SETZT BLOCKKETTE FÜR KONTAKTLOSE ATMS EIN

Um Verwirrung zu vermeiden, haben die Geldautomaten der Sberbank nichts mit Kryptographie zu tun, da sie nicht als Geldautomaten fungieren. Der Bankengigant will die Notwendigkeit des physischen Kontakts der Kunden mit ihren Bankkarten inmitten der COVID-Pandemie verringern.

Die blockkettenbetriebenen Geräte werden mehrere kontaktlose Zahlungssysteme unterstützen, darunter Google Pay, Apple Pay, Samsung Pay, Mir Pay und Huawei Pay. Die Geldautomaten sind auch mit Funktionen zur Mustererkennung ausgestattet und durch Anti-Vandalismus-Systeme geschützt.

Insgesamt plant die Sberbank den Kauf von 5.000 Geldautomaten im Rahmen einer Ausschreibung im Wert von über 108 Millionen Dollar. Folglich wird jeder Automat rund 22.000 $ kosten.

Es ist zwar kein Geheimnis, dass Sberbank ein großer Fan von Innovationen im Zusammenhang mit Blockketten ist, aber es ist unklar, wie genau die neuen Geldautomaten diese Technologie nutzen. Vor etwa zwei Jahren startete die Bank ein Blockchain-Labor, um die Technologie für verschiedene Aufgaben zu entwickeln und zu testen. So war Sberbank beispielsweise im Herbst letzten Jahres die erste russische Bank, die ein System patentierte, das Repos in intelligente Verträge über Blockketten umwandelt.

Heute verfügt die Sberbank in ganz Russland über etwa 75.000 Geldautomaten, von denen 55.000 voll funktionsfähig sind.

Geld einzahlen auf Bitcoin Billionaire

RUSSLAND KÖNNTE DIEJENIGEN BESTRAFEN, DIE KRYPTO

Der Schritt der Sberbank beweist, dass der russische Staat sich nicht von der Blockkettenadoption fernhalten will, da die Bank im Besitz der Regierung ist. Auf der anderen Seite scheint das Land ein Problem mit der freien Nutzung von Krypto, einschließlich Bitcoin, zu haben.

Ende letzter Woche sagte die russische Nachrichtenagentur RBK, dass der Gesetzentwurf zur Kryptotechnik, der seit über zwei Jahren stagniert, einige Änderungen erfahren könnte, die ein Verbot der Ausgabe von Kryptowährungen und ihrer Operationen auf russischem Territorium anstreben. Offenbar wird auch die Verbreitung von Informationen über damit zusammenhängende Aktivitäten verboten werden.

Der Gesetzesentwurf, der der Staatsduma (dem Unterhaus des Parlaments) von einer Gruppe von Abgeordneten vorgelegt wurde, sieht vor, dass Personen, die Bitcoin bei finanziellen Transaktionen verwenden, mit bis zu sieben Jahren Gefängnis und Strafen von bis zu 7.000 Dollar rechnen müssen.

Selbst China verhängte keine solch drastischen Maßnahmen, als es den Krypto-Austausch unerwartet stoppte.

Wenn der Gesetzentwurf Gesetz wird, können russische Bürger nur dann Eigentümer der Kryptowährung werden, wenn sie diese erben.

May’s Dash News Highlights

We arrive in the middle of May, with the crypto world loaded with news usually centered around Bitcoin. Which is normal as the third Halving has recently occurred in the Blockchain of cryptomoney. However, other important virtual currencies have also remained active. That’s why today we bring you the top Dash news of May.

New version of Dash Electrum launched

And we begin this countdown of the main news within the Dash Blockchain, with good news for everyone involved in this community. Well, Dash Electrum, one of the main wallets of the crypto currency, has announced the release of its version 3.3.8.5.

It brings a series of minor improvements, mainly aimed at increasing the security of the Dash wallet. It also aims to protect the privacy of its users. Including the creation of a button to start Tor’s operation, in case it is not detected when you enter the Dash Electrum application on Android.

Dash Next allies with CGift

The company Dash Next, dedicated to the development of solutions that allow to scale Dash, to grow the cryptomonnage, and to accelerate its adoption. It has announced the establishment of a partnership with CGift. An Asian company dedicated to the creation of digital Gift Cards.

With this alliance, CGift would start issuing digital gift cards of Dash. Which would be credited with a certain amount of Dash equivalent to a fixed value in Fiat money. The user could then deposit these crypto-currencies in his wallet, and therefore be a very simple way to acquire Dash in Asia.

The alliance between Dash Next and Bitcoin Compass, Immediate Edge, Crypto Cash, Bitcoin Capital, Bitcoin Method is part of the most important Dash news of May
The partnership between Dash Next and CGift is part of the May Dash news highlights
Dash: Most relevant news of 2020
IntoTheBlock will provide analysis on Dash
It is impossible to underestimate the importance of the analyses, news and all the material generated around the crypto currencies, to guarantee the health of the crypt world. And that is as true for large cryptoactives like Bitcoin, as it is for virtual currencies with smaller communities like Dash.

Therefore, the crucial thing about the partnership established between Dash and the analysis platform about the crypto market, IntoTheBlock. It has announced the launch of new products to help the Dash community get the latest news and analysis. These include a widget for IntoTheBlock users with information on Dash’s Blockchain, and a monthly video report on currency. As part of this countdown to May’s Dash news highlights

BITCOIN KÖNNTE ZU NEUEN JAHRESHÖCHSTSTÄNDEN DRÄNGEN

Nach einer längeren Periode der Konsolidierung innerhalb der oberen 8.000-Dollar-Region hat Bitcoin endlich genug Schwung erhalten, um seinen Widerstand bei 9.200 $ zu überwinden
Diese Bewegung hat die Tore für ein beträchtliches weiteres Aufwärtspotenzial geöffnet, da sie eine wichtige Liquiditätsregion ausgeschaltet hat und bisher noch keine harsche Ablehnung erfahren hat.

Ein Analyst erklärt, dass eine fortgesetzte Verteidigung von 9.200 Dollar alles ist, was die BTC jetzt braucht, um ein Gebot für die 10.000-Dollar-Region abzugeben
Die intensive Seitwärtsbewegung von Bitcoin hat nun zu einer für die Hausse günstigen Preisbewegung in Richtung der mittleren 9.000-Dollar-Region geführt. Dies hat die BTC aus technischer Sicht gestärkt, da die mehrfachen Ablehnungen, mit denen sie zuvor bei 9.200 $ konfrontiert war, die Waage zugunsten der Verkäufer verschoben haben.

Es scheint nun, dass die Benchmark-Krypto-Währung an der Schwelle zu weiteren Kursgewinnen stehen könnte.

Ein populärer Optionshändler behauptet, dass 9.225 $ der Schlüsselwert ist, den Bitcoin im Laufe des kommenden Tages halten muss.

Er stellt fest, dass ein anhaltendes Halten über diesem Niveau die Tore für eine Aufwärtsbewegung auf 10.000 $ öffnet, was BTC möglicherweise neue Jahreshöchststände ermöglichen könnte.

BITCOIN DURCHBRICHT KONSOLIDIERUNGSBEREICH, DA ANALYSTEN AUF WACHSENDE TECHNISCHE STÄRKE HINWEISEN

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels handelt Bitcoin knapp 4 % höher bei einem aktuellen Preis von 9.250 $, was einen bemerkenswerten Anstieg gegenüber den gestern festgesetzten Tagestiefstständen von etwa 8.700 $ bedeutet.

Die Preisregion, in der BTC derzeit handelt, hatte sich in den vergangenen Tagen als starker Widerstand für die Krypto-Währung erwiesen, da sie innerhalb eines kurzen Zeitraums von einer Woche etwa vier feste Ablehnungen bei 9.200 $ erfahren hatte.

Es scheint nun, dass dies zu einem Schlüsselniveau geworden ist, das die Bullen verteidigen müssen, da ein Absinken unter dieses Niveau die Möglichkeit zunichte machen könnte, dass Bitcoin als nächstes ein Gebot bei 10.000 $ abgibt.

Diese Möglichkeit wurde kürzlich in einem Tweet eines pseudonymen Optionshändlers erwogen, der erklärte, dass $ 9.225 die Hauptebene sei, die er genau beobachtet.

„BTC-Update: Ich bleibe so lange bullish, wie die Green Box hält. Täglich schließe über 9224,5 und ich ziele auf 10K. Einfach“, erklärte er.

Sollte das Krypto in naher Zukunft in die fünfstellige Preisregion vorstoßen, würde dies eine fast vollständige Auslöschung aller Verluste bedeuten, die seit Beginn des Abwärtstrends Ende Februar entstanden sind.

ANALYST: BTC-AUFWÄRTSTREND WIRD DURCH GESTAPELTE KAUFAUFTRÄGE UNTERSTÜTZT

Dieser anhaltende Aufwärtstrend könnte sich als nachhaltiger erweisen als in den vergangenen Tagen.

Ein Analyst erklärt, dass die BTC in diesem Aufschwung nicht nur noch keine harte Ablehnung erfahren hat, sondern dass die Kaufseite des Orderbuchs nach wie vor mit Aufträgen überhäuft ist.

„Ein Haufen Liquidität wurde gerade abgezogen, aber keine harte Ablehnung. Die Bid-Seite der Bücher ist immer noch gestapelt. OI steigt mit dem Preis. Ich denke, dass wir das obere Ende der Spanne herausnehmen“, sagte er und verwies auf die Höchststände der BTC bei 9.500 Dollar.“

NBA-Star Spencer Dinwiddie arbeitet mit Bitcoin (BTC) und Crypto Lending Platform Cred zusammen

Der NBA-Star und ausgesprochene Krypto-Unterstützer Spencer Dinwiddie arbeitet mit der Krypto-Kredit- und Kreditplattform Cred zusammen. Die Partnerschaft zielt darauf ab, eine Blockchain-basierte Alternative zu fördern, mit der Benutzer Interesse an stabilen Münzen und anderen Kryptowährungen verdienen können.

In der Zwischenzeit können Liquiditätssuchende ihre Krypto-Vermögenswerte als Sicherheit für die Sicherung eines Kredits verwenden

Cred hat eine Seite mit Krypto- Leihdiensten erstellt , die Dinwiddies Fans gewidmet ist. Laut dieser Seite können Benutzer, die Bitcoin, Ethereum, Litecoin und andere Krypto-Assets verpfänden, bis zu 10% Jahreszins verdienen.

Die Plattform benötigt eine Sperrfrist von sechs Monaten mit der Option einer Verlängerung. Die Zinsen werden monatlich in Krypto- oder Fiat-Währung gezahlt.

In einer Pressemitteilung sagt der Point Guard von New Jersey Nets, dass er seinen sozialen Einfluss nutzen möchte, um die Krypto-Adoption voranzutreiben und den Fans dabei zu helfen, Einkommen zu generieren.

Bitcoin

Ich glaube, Blockchain kann die Natur von Finanzdienstleistungen radikal zum Besseren verändern

Diese Partnerschaft kommt zu einem kritischen Zeitpunkt, an dem ich meine Fans über die Macht von Kryptowährungen und Blockchain aufklären kann, während sie Interesse an ihren digitalen Assets verdienen. “

Ein Teil der Einnahmen geht an die Dinwiddie Family Foundation, die benachteiligten und gefährdeten Jugendlichen durch die Bereitstellung von Hochschulstipendien hilft.

Big Tech-Unternehmen, die Bitcoin Revolution Finanzdienstleister werden, sind wirtschaftlich riskant

Die Europäische Union veröffentlichte eine starke Erklärung zu den Risiken, die Big Tech beim Eintritt in die traditionelle Finanzwelt birgt, und zielt möglicherweise auf die Waage von Facebook ab, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 eingeführt wird. Der Bericht fordert die Regulierungsbehörden auf, die notwendigen Schritte zur Regulierung der zu schützenden Branche zu unternehmen die Benutzer von Finanzbetrug und Risiken im Zusammenhang mit Big Tech.

Ungeachtet dessen gab der Exekutivvizepräsident der Europäischen Kommission auch ein Memo über die Fortschritte bei der Regulierung der Waage in ihrer Gerichtsbarkeit und die Risiken heraus, die stabile Münzen für die Finanzsysteme darstellen.

„Die hohe Marktkonzentration, die normalerweise bei Big Tech zu beobachten ist, kann sich auf Finanzdienstleistungen auswirken und möglicherweise negative Auswirkungen auf die Verbraucherpreise und die Finanzstabilität haben.“

Die europäische Wertpapieraufsichtsbehörde warnt vor Bitcoin Revolution in Finance

In einem am 19. Februar veröffentlichten Bericht warnt die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vor den Bitcoin Revolution Risiken, die Big Tech-Unternehmen wie Facebook , Alibaba , WeChat und Amazon bei der Übernahme von Bitcoin Revolution Finanzgeschäften in ihren Kassen darstellen. Facebook ist eines der bekanntesten Technologieunternehmen, das seinen Genuss in der Welt der digitalen Bitcoin Revolution Assets ankündigt und die Einführung seines Libra-Tokens im Juli 2019 ankündigt. Der ESMA-Bericht vom 19. Februar 2020 schrieb:

„Angesichts der großen Menge an sensiblen Verbraucherinformationen, mit denen sie umgehen, und des Umfangs ihrer bestehenden Geschäftstätigkeit birgt der Eintritt von [Big Tech] in die Finanzierung auch deutliche Risiken für Märkte und Verbraucher.“

Die Notwendigkeit für Regierungen, mögliche Vorschriften in der Kryptoindustrie zu prüfen, nahm zu, als Mitte 2019 die Facebook-Stallmünze Libra angekündigt wurde. Mit dem Start, der irgendwann in diesem Jahr erwartet wird, haben sich eine Reihe von Regierungen gemeldet, um nach möglichen Risiken zu fragen, die der Token mit sich bringt. Insbesondere die Europäische Union hatte ein besonderes Interesse an Facebooks Token.

Bitcoin

Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis: „Ich überlege immer noch, was ich mit der Waage anfangen soll.“

Der Exekutivvizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, sandte am 18. Februar ein Memo aus, in dem er feststellte, dass die Kommission immer noch „überlegt, was sie mit der Waage tun soll“. Die Kommission arbeitet mit der Libra Association zusammen, um das System und die möglichen Risiken der Plattform für die Benutzer zu verstehen. Trotz der Beantwortung von Fragen aus der Waage ist die europäische Vizepräsidentin angesichts der Dynamik der Kryptoindustrie nach wie vor der Ansicht, dass noch mehr getan werden muss. Er sagte,

„Da die Waage jedoch immer noch ein Projekt und damit ein bewegliches Ziel ist, reichen die bereitgestellten Informationen nicht aus, um die genaue Natur der Waage und damit auch ihre Beziehung zum bestehenden EU-Recht zu bestimmen.“

Darüber hinaus erklärte Valdis, dass Stablecoins Risiken bergen, die darauf hindeuten, dass die Behörden einen „klaren und angemessenen Regulierungs- und Aufsichtsrahmen“ für die Vermögenswerte festlegen. Bisher sammelt die Kommission Informationen aus der Öffentlichkeit in offenen Sitzungen, die bis zum 19. März 2020 verfügbar sein werden.