Die milliardenschwere Vermögensverwaltungsfirma Skybridge Capital investiert $182.000.000 in Bitcoin

Anthony Scaramucci’s Multi-Milliarden-Dollar-Investmentfirma SkyBridge Capital hat Berichten zufolge $182 Millionen in Bitcoin (BTC) investiert.

Der SkyBridge Bitcoin Fund LP der Firma wird am 4. Januar an den Start gehen, wobei die Investoren mindestens $50,000 investieren müssen, berichtet CoinDesk.

In einer Investorenbroschüre wirbt die 9,3-Milliarden-Dollar-Vermögensverwaltungsfirma mit den Vorteilen einer Investition in Bitcoin und bezeichnet die Flaggschiff-Kryptowährung als eine aufstrebende Anlageklasse, die jetzt weniger riskant ist, mit wachsendem Interesse von sowohl privaten als auch institutionellen Investoren.

Das Dokument sagt, dass Bitcoin „besser als Gold ist“. Es führt auch an, dass niedrige Zinssätze und „beispielloses Gelddrucken“ zu der Prämie beitragen, die auf knappe Vermögenswerte wie Gold, Kunst, Immobilien und Bitcoin gesetzt wird.

Investitionen in Bitcoin gewinnen unter traditionellen Finanzinstitutionen an Fahrt.

Die Lebensversicherungsgesellschaft MassMutual investiert ebenfalls 100 Millionen Dollar in BTC. Darüber hinaus verkauft die 51 Milliarden Dollar schwere globale Investmentfirma Jefferies Gold für BTC.

MicroStrategy, das größte unabhängige börsennotierte Unternehmen für Business Intelligence, hält nun mehr als 1 Milliarde Dollar in Bitcoin, nachdem es im Laufe des Jahres mehrere Käufe getätigt hat.